Der Ort Jade (Jaderaltendeich)
Aktuelles, Geschichte und Geschichten

Der kleine Fluss gleichen Namens schlängelt sich durch den Ortkern, vorbei am Campingplatz, an grünen Weiden, hin zur Mündung im nahen Jadebusen. Im Sommer tummeln sich die Kinder an den Badestellen; Angeln und Boot fahren sind beliebte Freizeitbeschäftigungen. Und wenn es im Winter klirrend kalt ist, trifft "man" sich auf dem Eis. Die Dorfgemeinschaft Jade e.V. (gegr. 1996), die Kirchengemeinde und die Feuerwehr sind Träger der vielen Freizeitaktivitäten, wie z.B. Radtouren, Fußballspielen, Maibaumsetzen, Schlachtfest, bis hin zu den beliebten "Kohlfahrten". So findet jeder Neubürger schnell Anschluss und hat mit denen, "die schon ewig da sind", sehr viele Gelegenheiten, sich in der Begegnung auszutauschen.

Nach dem Gottesdienst plaudert man im Gemeindehaus über das Dorfgeschehen und lädt zur Bilderausstellung ein. Etwa monatlich sind sonntags Konzerte in der Trinitatiskirche. Die Kirche aus dem 16. Jahrhundert weist mit ihrer Busch-Orgel und dem einmaligen Altar besondere Sehenswürdigkeiten auf. Der Künstler Jan Oeltjen hat die Auferstehung Christi im Altarbild kurzerhand ins damalige Jade von 1924 mit seinen Bewohnern verlegt.

Quelle: Bürgerinformation der Gemeinde Jade

Weitere Seiten: Harbers Mühle      Gaststätte Müller      Kirchliches Leben      Schulen      Wasserwand